Muckturnier

News: Einzelner Beitrag

Nostalgische Gefühle: der PHP-Code von Muckturnier jetzt in Git

Lang, lang ist’s her, dass das Muckturnier-Programm (damals noch mit einem kleinen „m“, also „muckturnier“) in PHP, JavaScript und HTML implementiert war. Noch heute mag so manchem (mir jedenfalls) bei dem Gedanken ein kalter Schauder über den Rücken laufen.

Das Git-Repository von Muckturnier beginnt mit dem ersten mehr oder weniger funktionieren Code des Python-PyQt-Rewrites. Das erste in Git getaggte Release war Version 0.5 vom 12.07.2015.

Nun bin ich gestern über ein Backup meines alten Subversion-Repositorys gestolpert (was schon lange von keinem Server mehr gehostet wird). Das enthält unter anderem den alten PHP-Code von Muckturnier. Um der „guten alten Zeiten Willen“ habe ich den entsprechenden Teil des Repositorys kurzerhand nach Git importiert (war gar nicht so schwer!), als sog. „orphan“-Branch (also ohne Bezug zum bisher mit Git verwalteten Code). Die Tags für die alten Versionen habe ich auch rekonstruiert.

Der erste Code für das Programm landete Anfang 2011 in Subversion: Der initiale Commit „The forst kind-of-working code of muckturnier.“ [sic!] wurde am Freitag, den 4. März 2011 um 23.58 Uhr gemacht, mit sage und schreibe 1 354 Zeilen neuem Code.

Die Geburtsstunde des Projektes dürfte allerdings noch ein Jahr früher gewesen sein, noch ohne Versionsverwaltung. Im Release-Announcement für Version 0.1 vom 04.03.2012 schrieb ich damals „Nach dem zweimaligen öffentlichen Betatest auf dem alljährlichen Muckturnier der JU Leupoldsgrün […]“.

Das heißt also, das erste Muckturnier wurde mit dem Programm 2011 ausgewertet. Da war der Code ja aber schon geschrieben, also war es aller Wahrscheinlichkeit nach das 8. Muckturnier der JU Leupoldsgrün im Februar oder März 2010, wo ich den Entschluss fasste, dass die Welt ein Open-Source-Projekt für die Muckturnier-Turnierleitung braucht.
Die Tatsache, dass da ein meines Wissens nach nie veröffentlichtes PHP-Script (damals geschrieben von Sebastian Baderschneider) zum Auswerten zum Einsatz kam, dürfte der eigentliche Ansporn gewesen sein („das kann ich auch“ ;-).

Der Branch mit dem alten Code heißt „php“ und kann auch online bewundert werden. Falls es tatsächlich jemanden geben sollte, den das interessiert :-P