Muckturnier

ChangeLog

Release von Muckturnier 3.3.1 (01.01.2020)

  • Bugfix: Wenn eine Netzwerkverbindung bestand, und der Name eines Paars/Spielers editiert wurde, dann führte die Ranglistenseite eine Schleife mit einer undefinierten Variable als Grenze aus. Im ungünstigsten Fall führte das zu 2.147.483.647 Durchläufen. Je nach dem (zufälligen) Wert der Variable blieb das Programm hängen und reagierte nicht mehr. Das ganze war eine Folge des mit Version 3.3 eingeführten Cachens von Daten und ist nun behoben.

  • Änderung: Der Maximalwert für Runden, Punkte etc. ist jetzt 9999. Damit sieht der Dialog immer noch gut aus, und niemand wird jemals so viel brauchen.

  • Bugfix: Wenn beim Herstellen einer Serververbindung bereits die Socketverbindung fehlschlägt, dann wird jetzt zusätzlich zu dem Socketfehler kein Timeout-Fehler mehr angezeigt.

Release von Muckturnier 3.3 (01.01.2020)

  • Änderung: Die Readme wird jetzt mit rst2html5.py (wie der Name schon sagt: als HTML5) gebaut. Außerdem werden jetzt Touch-Geräte berücksichtigt: Der Header hat jetzt einen „Viewport“-Meta-Tag und die Links im Inhaltsverzeichnis werden für Touch-Geräte mit mehr Platz dazwischen angezeigt.

  • Workaround: Qt-Bug #44056 sorgt bei der Verwendung des Fusion-Styles dafür, dass QGroupBoxen ohne Titel zu viel Platz oben haben. Der gepostete Bugfix verschiebt bloß den Platz nach innen, löst also das Problem nicht. Jetzt gibt es einen Workaround, der das Problem einstweilen damit umschifft, dass Boxen mit und ohne Titel unterschieden werden, und der Rahmen nicht vom Style, sondern via CSS gemalt wird.

  • Neu/Verbesserung: Wenn bei SQL-Querys (aus welchen Gründen auch immer) Fehler auftreten, dann werden diese jetzt abgefangen und vearbeitet: Zunächst wird versucht, den letzten konsistenten Zustand der Datenbank per Rollback wiederherzustellen, sofern eine Transaktion offen ist. Dann wird die momentan laufende Funktion abgebrochen, die Netzwerkverbindung (sofern vorhanden) bzw. ein etwa laufender Server und die Datenbank geschlossen; schließlich wird eine Fehlermeldung mit dem ausgeführten Query und der Fehlermeldung der Datenbank angezeigt. Ein SQL-Fehler sollte jetzt das Programm nicht mehr zum Absturz bringen können.

  • Bugfix: Wenn das Anlegen einer neuen Datenbank fehlschlägt, dann wird die zuletzt geöffnete jetzt wieder geöffnet, so dass es beim Bearbeiten danach keinen Crash mehr gibt.

  • Bugfix: Das Update von älteren Datenbanken, die Revision 5 oder früher benutzt haben, funktioniert jetzt wieder korrekt. Bei Einzelspielerturnieren wurde seit Version 0.7.7 fälschlicherweise die Option „Automatische Paar- bzw. Tischauswahl“ aktiviert, und beim Öffnen der Datenbank nicht mehr deaktiviert. Das führte zu falschen Warnungen bei der Spielerauswahl bzw. zur Unbenutzbarkeit der Spielstandeingabe, da die Tischnummer automatisch falsch gesetzt wurde. Beim Update auf dbv8 von dbv5 wird der Wert jetzt direkt korrekt gesetzt, beim Update von dbv6 oder dbv7 wird auf einen potenziell falsch gesetzten Wert geprüft und dieser ggf. korrigiert.

  • Bugfix: Wenn eine Datenbank geöffnet ist, und eine andere geöffnet werden soll, das aber fehlschlägt, dann gibt es jetzt beim Weiterbearbeiten der zuletzt geöffneten Datenbank keinen Crash mehr.

  • Neu: Beim Anlegen einer Datenbank werden jetzt die application_id- und user_version-Header-Felder von SQLite benutzt. application_id wird auf 1299538795 gesetzt (hexadezimal 0x4d75636b, was die Repräsentation der Zeichenkette "Muck" ist), und user_version auf die aktuelle Datenbankrevision. Damit kann eine Muckturnier-Turnierdatenbank z. B. per file(1) identifiziert werden, und man kann die Datenbankrevision unabhängig vom Muckturnier-Programm bzw. dem SQLite-CLI sehen.

  • Änderung: Ab jetzt werden die Turniereinstellungen nicht mehr als Schlüssel-Wert-Paare in die "config"-Tabelle geschrieben, sondern als JSON-Objekt unter dem Schlüssel "SETTINGS". Um das Verwalten der Einstellungen kümmert sich jetzt die neue Klasse TournamentSettings. Damit ist jetzt folgendes gegeben:

    • Das Handhaben der Einstellungen ist jetzt logisch von der Handhabung der Datenbank getrennt.

    • Es wird jetzt nicht mehr zwischen Einstellungen unterschieden, die zum Anlegen der Datenbank festgelegt werden müssen, und solchen, die erst beim Schließen gespeichert werden.

    • Das Serialisieren und Parsen der Einstellungen ist jetzt einfacher (außerdem kam ja mittlerweile sowieso schon JSON hierfür zum Einsatz, z. B. für das Management allein gekommener Spieler).

    • Das Hinzufügen eines neuen Konfigurationswertes erfordert jetzt nicht mehr zwingend ein Update der Datenbankrevision (wie z. B. bei Revision 6 geschehen).

  • Neu: Es kann jetzt eine Markierung für „abwesend“ definiert werden. So markierte Anmeldungen werden ignoriert. Das ist z. B. nützlich, wenn es Voranmeldungen gibt: Es werden dann die Paare bzw. Spieler, die noch nicht gekommen sind, nicht mitgezählt.

  • Neu/Verbesserung: Die Tischnummer kann jetzt bei der Ergebniseingabe auch direkt per Tastatur eingegeben werden.

  • Bugfix: Wenn die Serverseite geschlossen wird, während der Server läuft, dann wird der Server jetzt korrekt geschlossen. Damit gibt es jetzt keinen Crash mehr, wenn man hinterher etwas an der geöffneten Datenbank verändert.

  • Bugfix: Beim Verbinden mit einem Server gibt es jetzt auch dann einen Timeout samt Fehlermeldung, wenn keine Socketverbindung hergestellt werden konnte (also noch gar kein Handshake initialisiert werden konnte). Bisher wurde (unendlich) auf das „connected“-Signal gewartet.

  • Neu: Wenn ein Discover-Server eine IPv6-Link-Local-Adresse ausliefert, dann wird jetzt die (wahrscheinlich) korrekte Scope-ID für den lokalen Rechner automatisch gesetzt.

  • Neu: Beim Starten des Servers werden jetzt alle verfügbaren IP-Adressen (incl. aller IPv6-Adressen), die nicht die „Localhost“-Adressen 127.0.0.1 bzw. ::1 sind, zur Auswahl aufgelistet. Die erste benutzbare wird voreingestellt. Ob eine IPv4- oder eine IPv6-Adresse als Voreinstellung ausgewählt werden soll, kann auf der „Netzwerk“-Seite in den Einstellungen ausgewählt werden.

  • Änderung: Der Muckturnier-Server benutzt jetzt standardmäßig Port 8810 TCP und der Discover-Server Port 8811 UDP. Die beiden sind Stand jetzt nicht bei der IANA registriert, und es wurde auch noch keine "Illegal Activity" darauf verzeichnet. Somit sollten diese beiden Ports tatsächlich „frei“ sein.

  • Neu: Die bisher hart kodierten Einstellungen für das Netzwerk (Timeouts, Port des Discover-Servers etc.) können ab jetzt unter „Netzwerk“ im Einstellungen-Dialog verändert werden.

  • Neu: Das Muckturnier-Programm gibt es jetzt auch (offiziell) for macOS. War erstaunlich einfach! Nach ein paar Code-Ergänzungen und ein bisschen Einlesen in die Materie gibt es ab jetzt ein App-Paket, das man „einfach so“ in die Programme ziehen kann. Also zumindest soweit ich das als Archetyp des Nicht-Apple-Users überblicken kann :-P Unterstützt werden dürfte jede Version von macOS ab „Sierra“ (Version 10.12).

  • Schönheitskorrektur: Es wird jetzt wieder NULL (also kein Wert) für den Namen der „unmarkiert“- Markierung anstatt einem leeren String in der Datenbank gespeichert, so wie das vor Einführung der Vorlage für Markierungen der Fall war. Somit sind wir wieder konsistent (der leere String sollte aber egal wie keine Probleme verursachen, sofern er in einer Datenbank benutzt wird).

  • Neu/Verbesserung: Die gewählten Einstellungen für „Allein gekommene Spieler berücksichtigen“ und die automatische Standardmarkierung für neue Anmeldungen sind jetzt Bestandteil der Vorlage für Markierungen. Damit werden die dort gesetzten Einstellungen automatisch für neue Datenbanken voreingestellt.

  • Neu: Die gesetzte Standardmarkierung und die Einstellungen für allein gekommene Spieler werden jetzt in der Datenbank gespeichert und beim Öffnen wiederhergestellt.

  • Bugfix: Wenn eine nicht beschreibbare Datenbank geöffnet ist, dann wird jetzt nicht mehr der „Markieren“-Popup-Dialog auf der Anmeldeseite angezeigt (der beim Benutzen dann einen SQL-Fehler produziert, weil die Datenbank ja nicht beschreibbar ist).

  • Bugfix: Wenn eine nicht beschreibbare Datenbank geöffnet wird, und die Server- oder Client-Seite ist offen (und wird automatisch geschlossen), dann stürzt das Programm jetzt nicht mehr ab, wenn man es hinterher schließt.

  • Bugfix: Wenn ein Paar-/Spielername editiert wird, dann werden offene Suchergebnisse auf der Ergebnisse- bzw. Ranglistenseite jetzt auch (wieder?) lokal korrekt aktualisiert, und nicht nur bei anderen Netzwerkteilnehmern.

  • Optimierung/Deduplication: Unnötigerweise gesondert implementierte Funktionen zusammengefasst: - setMarker() und removeMarker() - listSetMarker() und listRemoveAllMarkers() - moveMarkerUp() und moveMarkerDown()

  • Neu: Es kann jetzt bereits vor dem Beginn des Turniers eine Auslosung eingegeben werden. Sofern die Auslosung schon vor der 1. Runde feststeht, kann somit gleich von Anfang an die automatische Tisch- bzw. Paarauswahl genutzt werden. Passend dazu gibt es jetzt eine neue Seite, die optional per „Extras“ → „Übersicht Auslosung“ angezeigt werden kann und die nach Tischen sortierte Auslosung samt fehlender Tische und Paare enthält.

  • Neu: Wenn „Allein gekommene Spieler berücksichtigen“ ausgewählt ist, dann können Spieler mit der entsprechenden Markierung jetzt per Kontextmenü mit einem Klick automatisch zu einem Paar zusammengeführt und ummarkiert werden.

  • Neu: Die „Automatischen Markierungen“ wurden erweitert: Das automatische Setzen einer Markierung war dafür gedacht, allein gekommene Spieler bei einem Feste-Paare-Turnier zu identifizieren. Mit der neuen Option „Allein gekommene Spieler berücksichtigen“ zeigt die Anmeldeseite jetzt auch an, wie der viele Anmeldungen allein gekommene Spieler sind, und ob die Anmeldungen okay für den Turnierstart sind (fehlen noch einzelne Spieler und/oder ein Paar, damit es aufgeht). Die gewählten Einstellungen werden in der Datenbank gespeichert und gehen somit beim Schießen und wieder Öffnen nicht verloren.

  • Bugfix: Beim Anzeigen der Server- bzw. Client-Seite ändert sich jetzt die Größe des Hauptfensters nicht mehr.

  • Verbesserung/Bugfix: Wenn beim Anlegen einer neuen Datenbank eine Datei überschrieben werden soll, dann wird jetzt geprüft, ob es eine Datenbank ist, die momentan von einer anderen Instanz von Muckturnier geöffnet ist. In diesem Fall wird das Überschreiben dann abgelehnt.

  • Neu: Neben der Anzahl der angemeldeten Paare/Spieler wird (sofern eine korrekt teilbare Anzahl an Anmeldungen vorliegt) jetzt auch auch Anzahl der besetzten Tische angezeigt. Anstatt nur anzuzeigen, dass die Anzahl der Paare/Spieler nicht teilbar ist, wird jetzt angezeigt, was noch fehlt.

  • Optimierung: Die Anzahl der SQL-Querys wurde durch Cachen minimiert und die Querys an sich wo möglich optimiert. Damit werden jetzt auch endlich ein paar PHP-Altlasten über Bord geworfen:

    • Die Anzahl der angemeldeten Paare/Spieler wird jetzt, wenn sich etwas ändert, als Variable gespeichert, anstatt sie immer wieder per Query zu ermitteln (und das geschah erstaunlich oft!).

    • Es werden jetzt, wenn Markierungen und Namen gebraucht werden, nur die Markierungsliste per SQL geholt und die Namen aus dieser Liste generiert (die Liste enthält sowieso alle Paar-/ Spielernamen). Außerdem ist das Query jetzt einfacher und sollte somit auch schneller sein.

    • Der Rundenstatus (abgeschlossen oder nicht) wird jetzt gecachet, wenn ein Spielstand eingegeben oder gelöscht wird. Bisher fragten immer sowohl die Ergebnisse- als auch die Ranglistenseite zwei mal hintereinander exakt die selben Daten per SQL-Query an.

    • Die fehlenden Tische werden jetzt mit einem effektiveren Query ermittelt.

    Unterm Strich resultiert das z. B. bei der Eingabe des Feste-Paare-Testdatensatzes in einer Reduktion der ausgeführten Querys um 36 % (353 Anfragen bisher, 225 jetzt).

  • Optimierung: Wo möglich bzw. sinnvoll kommen jetzt besser passende Qt-Container für Daten zum Einsatz (z. B. QVector anstatt QList oder QHash anstatt QMap). Das sollte den Speicherbedarf verringern und die Geschwindigkeit steigern (ob mess- bzw. fühlbar sei dahingestellt ;-).

Release von Muckturnier 3.2 (05.08.2019)

  • Bugfix: Wenn jetzt auf der Anmeldeseite eine Netzwerkänderung verarbeitet wird, dann wird der Fokus (bzw. der Cursor) nicht mehr automatisch auf das „Namen“-Eingabefeld gesetzt und springt somit nicht mehr nach oben, wenn man gerade dabei war, einen Suchbegriff einzugeben.

  • Änderung: Das Exportieren von Turnierdaten bei laufendem Netzwerk ist jetzt möglich. Weil eigentlich kann nichts schiefgehen: Das einzige, was ein anderer Netzwerkteilnehmer bei einem gestarteten Turnier machen kann, ist das Editieren eines Namens. Und entweder wird diese Änderung dann noch mit exportiert, oder eben nicht, je nach dem, wann sie verarbeitet wird.

  • Änderung: Es werden jetzt bei laufendem Netzwerk die Menüeinträge für den Listenimport und -export nicht mehr einfach komplett deaktiviert. Stattdessen wird beim Aufrufen eine Meldung angezeigt, dass dafür die Netzwerkverbindung beendet bzw. der Server gestoppt werden muss.

  • Bugfix: Beim Generieren der verschiedenen Suchvarianten werden jetzt zusätzlich zu den Varianten des nach Wörtern sortierten Suchbegriffs die Varianten des unveränderten Suchbegriffs berücksichtigt. Nur die sortierte Variante zu verwenden hatte z. B. zur Folge, dass bei der Suche nach „he h“ das Paar „Heidi / Horst“ nicht gelistet wurde, da der einzige resultierende reguläre Ausdruck „h.+he“ war. Bei der Suche nach „he ho“ wurde dann „he.+ho“ generiert, und das Paar wurde gefunden. Jetzt werden z. B. für „he h“ sowohl „he.+h“ als auch „h.+he“ generiert, was für weniger unerwartete Ergebnisse sorgt.

  • Bugfix: Die Anzahl der verbleibenden Tische bei der Spielstandeingabe wird jetzt wieder richtig angezeigt.

  • Neu: Alle lokalen Einstellungen sind jetzt im neuen Einstellungen-Dialog („Extras“ → „Einstellungen“) zusammengefasst und nicht mehr über mehrere Menüpunkte verteilt.

  • Neu/Verbesserung: Die Ein- bzw. ausgeblendeten Spalten der Anmeldeseite werden jetzt in der Datenbank gespeichert und die Einstellung beim Öffnen der Datenbank wiederhergestellt. Die per Voreinstellung ein- bzw. ausgeblendeten Spalten können in den Einstellungen auf der „Anmeldeseite“-Seite festgelegt werden.

  • Änderung: Beim Editieren eines Namens auf der Anmeldeseite wird eine etwaige Änderung jetzt nicht mehr übernommen, wenn der Editor den Fokus durch einen Mausklick auf ein anderes Element verliert, sondern nur noch, dann wenn Enter bzw. Return gedrückt wird. Das behebt gleichzeitig das Problem, dass in diesem Fall bisher bei der Suche nach einem gleichlautenden bzw. ähnlichen Eintrag dann der falsche Name benutzt wurde.

  • Verbesserung: Die automatische Suche nach einem Muckturnier-Server wird jetzt mehrfach versucht. Da UDP ein unzuverlässiges Protokoll ist, geht ab und an ein Broadcast-Paket verloren und der Server antwortet womöglich nicht auf den ersten Versuch.

  • Bugfix: Nach dem Editieren eines Paar-/Spielernamens wird jetzt nur noch dann gescrollt, wenn sich durch die Änderung die Position des Eintrags in der Liste verändert hat.

  • Bugfix: Wenn Netzwerkänderungen vorgenommen werden, während auf der Anmeldeseite für einen Eintrag das Kontextmenü geöffnet ist, dann sollte das jetzt nach dem Anwenden der Änderung in jedem Fall wieder an der Stelle rekonstruiert werden, an der der Eintrag dann angezeigt wird.

  • Verbesserung: Wird jetzt eine neue Anmeldung eingegeben, oder eine bestehende bearbeitet und es verändert sich dadurch die Sortierung, dann blinkt der Eintrag kurz auf, damit man die neue Position in der Liste auf den ersten Blick sehen kann.

  • Bugfix: Wenn ein Client eine Änderung anfragt, dann wird nach der Serverantwort wieder korrekt zu dem entsprechenden Eintrag gescrollt.

  • Neu: Es gibt jetzt auf der Anmeldeseite einen „Markieren“-Hilfsdialog, der mittels einer ein- und ausblendbaren Spalte aufgerufen werden kann. Damit können Markierungen schneller und komfortabler bearbeitet werden.

  • Verbesserung: Beim Setzen und Entfernen von Markierungen wird jetzt auf der Paar-/Spielerliste nur noch dann gescrollt, wenn der bearbeitete Eintrag hinterher nicht mehr sichtbar wäre.

  • Änderung: Das passende „Paar/Spieler“-Kontextmenü wird jetzt auch dann angezeigt, wenn es per Klick auf die „Markierung“-Spalte angefragt wird.

  • Bugfix: Die Auswahl von „Spalte ‚Markierung‘ anzeigen“ auf der Anmeldeseite wird jetzt nach Änderungen an Markierungen nicht mehr zurückgesetzt.

Release von Muckturnier 3.1 (01.07.2019)

  • Verbesserung: Beim Öffnen und Starten einer Turnierdatenbank wird jetzt das zugeörige Verzeichnis gespeichert und beim nächsten Start als Startpunkt des Dateiauswahldialogs gesetzt.

  • Verbesserung: Wenn mit Ninja gebaut wird, dann werden jetzt sowohl für GCC als auch für Clang standardmäßig Farben in der (Fehler-)Ausgabe aktiviert. Das kann jetzt auch mit der CMake-Option NINJA_NO_COLORS ausgeschaltet werden.

  • Neu: Der Standarddateiname für neue Turnierdatenbanken ist jetzt einstellbar. Es können Teile des aktuellen Datums bzw. der Zeit automatisch eingefügt werden. Die Voreinstellung ist „Muckturnier [Jahreszahl].mtdb“.

  • Neu: Die bisher hart codierten Zeichenketten für den Trenner zwischen den Namen der Spieler in den Paarnamen bei Einzelspielerturnieren und für das Bobbl-Symbol können jetzt angepasst werden.

  • Änderung: Sofern „Eingabe ohne Tischnummern“ nicht aktiviert ist, muss man jetzt immer einen Tisch auswählen (es ist als Voreinstellung nicht mehr der erste freie Tisch gesetzt). So kann es nicht mehr passieren, dass man während der ersten Runde aus Versehen nur die Namen heraussucht, aber nicht die zugehörige Tischnummer auswählt.

  • Änderung: Markierungen können jetzt unabhängig davon, ob es so markierte Anmeldungen gibt, ein- und ausgeblendet werden. So kann ein Netzwerkteilnehmer z. B. nur eine bestimmte Markierung anzeigen und darauf warten, dass diese von einem anderen gesetzt wird.

  • Neu: Um auf kleinen Displays vertikalen Platz zu sparen, kann jetzt die Fenstertitelleiste und der Fensterrahmen sowie die Menüleiste ausgeblendet werden.

  • Neu: Beim Aufrufen der Client-Seite wird jetzt automatisch per UDP-Broadcast nach einem Muckturnier-Server gesucht. Wenn einer antwortet, dann wird dessen Socket-Adresse voreingestellt, so dass man die IP und den Port nicht manuell eingeben muss.

  • Bugfix: Es wird jetzt das Gebietsschema des Servers übernommen, sofern ein Client ein anderes benutzt (z. B. wenn die Oberfläche des Server-Rechners auf Deutsch und die des Clients auf Englisch eingestellt ist). So ist sichergestellt, dass Sortierung der Namen überall gleich ist, und keine Prüfsummenfehler trotz identischen Datenbestands auftreten.

  • Neu: Es kann jetzt, abhängig vom eingegebenen Namen einer neuen Anmeldung, automatisch eine Markierung gesetzt werden (z. B. „Allein da“, wenn kein „/“ im Namen vorkommt).

  • Bugfix: Es können jetzt auch Backups wiederhergestellt werden, wenn die Original-Datenbank nicht mehr existiert.

  • Verbesserung: Wenn ein Paar/Spieler editiert und währenddessen eine Netzwerkänderung verarbeitet wird, dann bleiben jetzt eine etwaige Textauswahl, die Cursorposition und die Scrollbarposition (soweit möglich) erhalten.

  • Bugfix: Wenn auf dem Server ein Paar/Spieler editiert wurde und währenddessen mehr als ein Paar/Spieler von einem anderen Netzwerkteilnehmer angemeldet wurde, dann stürzte das Programm ab. Das ist jetzt korrigiert.

  • Bugfix: Wenn auf dem Server ein Paar/Spieler editiert wurde und der Name bereits geändert war, und eine Änderung an der Anmeldungsliste von einem Client verarbeitet wurde, dann wurde eine falsche Fehlermeldung angezeigt. Wurde die nicht schnell genug weggeklickt, dann bekam der Client einen Timeout und der Server stürzte ab. Das ist jetzt behoben.

  • Neu/Verbesserung: Es können jetzt lokale Einstellungen gespeichert werden. Namentlich: - Die letzte Größe und Position des Programmfensters - Die aktuellen Turniereinstellungen als Vorlage für neue Turnierdatenbanken - Die aktuellen Markierungen als Vorlage für neue Turnierdatenbanken

  • Bugfix: Wenn auf dem Server ein Name editiert wurde und ein Client fragte währenddessen die Änderung dieses Namens an, und auf dem Server wurde die „Kollidierende Netzwerkänderung“- Fehlermeldung nicht schnell genug weggeklickt, dann bekam der Client einen Timout und der Server stürzte ab. Das ist jetzt behoben.

  • Änderung: Die Ranglistenplätze werden jetzt von der Datenbank, und nicht mehr von der Ranglistenseite berechnet. Der „Turnierdaten exportieren“-Dialog greift jetzt nicht mehr auf die Ranglistenseite zu.

  • Neu: Bei Aktionen auf der Anmeldungsseite, bei denen potenziell mehrere Paare/Spieler gelöscht werden (z. B. „Alle unmarkierten Paare/Spieler löschen“) wird jetzt angeboten, vorher ein Backup anzulegen (per Voreinstellung aktiviert).

  • Neu: Wenn jetzt eine Turnierdatenbank geöffnet wird, die potenziell ein Backup ist, wird angeboten, das Backup wiederherzustellen, anstatt es direkt zu öffnen.

  • Bugfix: Wird eine ungültige oder beschädigte Datenbank geöffnet, dann werden beim anschließenden Schließen keine Schreibversuche mehr unternommen und entsprechend keine zusätzliche Fehlermeldung mehr angezeigt.

  • Bugfix: Beim Update einer Datenbank auf eine neue Revision werden jetzt keine Schreibversuche mehr in nicht beschreibbare Datenbanken unternommen. Beim Abbrechen wird die zuletzt geöffnete Datenbank korrekt wieder geöffnet. Somit sollte es in keinem Fall mehr SQL-Fehler und/oder Speicherzugriffsfehler geben.

  • Bugfix: Beim Zurücksetzen der Datenbank wird jetzt das Ergebnis des Anlegens eines Backups vorher korrekt interpretiert.

  • Neu: Das Netzwerk unterstützt jetzt auch die Aktionen, die die ganze Anmeldungsliste betreffen: Alle Paare/Spieler markieren, alle Markierungen entfernen, markierte Paare/Spieler löschen und die ganze Liste löschen.

  • Neu: Es können jetzt auch Markierungen bearbeitet werden, wenn das Netzwerk läuft. Alle Aktionen werden unterstützt: Neu anlegen, Bearbeiten, Verschieben und Löschen.

  • Verbesserung: Beim Vergleich der Ranglisten per Netzwerk wird jetzt berücksichtigt, ob auf dem Server und dem Client für alle Paare/Spieler gleich viele Ergebnisse eingegeben wurden.

  • Bugfix: Der Vergleich von Ranglisten per Netzwerk gibt jetzt auch dann sinnvolle Ergebnisse aus, wenn durch unterschiedliche Ergebnisse verschiedene Platzierungen entstehen. Bisher wurde der 1. mit dem 1., der 2. mit dem 2. Platz verglichen etc., so dass eine unterschiedliche Platzierung zu einer Rasterverschiebung führte. Deswegen wurden ab dem ersten unterschiedlichen Platz alle nachfolgenden als verschieden angezeigt, auch dann, wenn die Punkte eigentlich identisch waren.

  • Verbesserung: Wenn jetzt ein Paar- bzw. Spielername editiert wird (egal ob lokal oder per Netzwerk), dann werden beim neu Laden der Ergebnisse-Seite vorher evtl. eingegebene Daten wiederhergestellt, anstatt die Ausgangssituation anzuzeigen.

  • Bugfix: Wenn die „Abgebrochen“-Markierung von einem Bobbl entfernt wird, dann werden jetzt nur noch die Bobbl davor zurückgesetzt, die als abgebrochen markiert waren. Bei allen anderen bleiben die eingegebenen Daten erhalten.

  • Bugfix: Beim Verbinden mit einem Server wird jetzt nicht mehr nur die IP-Adresse, sondern auch der Port zwischengespeichert und beim nächsten Verbinden voreingestellt.

  • Bugfix: Es sollten jetzt, unabhängig davon, ob Server oder Client offen sind, keine Speicherzugriffsfehler mehr beim Beenden auftreten.

  • Änderung: Das Netzwerkprotokoll wurde überarbeitet. Es gibt jetzt nicht mehr einen Anmeldungs- und einen Ranglistenserver, sondern nur noch einen Server, der sich um alles kümmert. Die Anmeldung am Netzwerk ist jetzt auch mit bereits eingegebenen Ergebnissen möglich (potenziell abweichende Namen werden dann abgeglichen). Änderungen an Namen werden jetzt also auch nach der Anmeldung verteilt und die Anmeldungslisten bleiben immer synchron.

  • Änderung: Die Server- und Clientdialoge werden jetzt nicht mehr als extra Fenster, sondern wie die anderen Seiten (standardmäßig) als Tabs angezeigt.

  • Bugfix: Nach einem Reset der Datenbank werden die Netzwerk-Menüeinträge jetzt korrekt aktiviert bzw. deaktiviert.

  • Bugfix: Der Install-Prefix ("/usr") wird jetzt unter Linux auch dann korrekt gesetzt, wenn mit Ninja anstatt mit GNU make kompiliert wird.

Release von Muckturnier 3.0 (25.03.2019)

  • Änderung: Das Versionierungsschema wird ab jetzt an das „Semantic Versioning“ angelehnt. Zum einen wird das Programm jetzt schon lang produktiv eingesetzt, zum anderen gab es bereits zwei grundsätzliche Änderungen der Codebasis (von PHP/HTML/JavaScript hin zu Python/PyQt/Qt und dann zu C++/Qt). Deswegen wird auf die Version 0.7.7 jetzt die Version 3.0 folgen und 1.0 und 2.0 werden einfach ausgelassen.

  • Änderung: Der Slogan des Programms ist jetzt „Das Programm für die Turnierleitung“ und nicht mehr „Das Open-Source-Projekt zum Auswerten von Muckturnieren“, da es zum einen schon lang nicht mehr nur um die Auswertung geht, und zum anderen die meisten potenziellen Nutzer vermutlich gar nicht wissen, was „Open Source“ überhaupt ist ;-)

  • Bugfix: Wenn markierte Anmeldungen ausgeblendet sind und dann die ganze Paar-/Spielerliste gelöscht wird, dann werden die entsprechenden Markierungen jetzt automatisch wieder eingeblendet, damit beim nächsten Benutzen die jeweilige Markierung nicht (unerwarteterweise) auf „ausgeblendet“ gesetzt ist und der oder die markierte(n) Eintrag/Einträge „verschwinden“.

  • Änderung: Unter Linux werden der MIME-Typ-Eintrag für die Turnierdatenbank und der Startmenüeintrag jetzt mittels der xdg-utils installiert (anstatt die Dateien einfach dorthin zu kopieren, wo sie dann landen).

  • Verbesserung: Windows-Installer und Uninstaller mit eigenen Icons, Bildern und Willkommensseiten deutlich schicker gemacht :-)

  • Verbesserung: Der Windows-Installer wählt jetzt automatisch das Installations-Zielverzeichnis der zuletzt installierten Version aus, sofern es eine alte Installation gibt.

  • Änderung: Statt unter Windows eingebettete Ressourcen zu benutzen, werden jetzt einfach die entsprechenden Dateien in ein Unterverzeichnis installiert. NSIS kann die Dateien so besser komprimieren (was zu einem kleineren Installer führt), und da es ja jetzt schon länger einen "richtigen" Installer gibt, besteht keine Notwendigkeit mehr für das Einbetten.

  • Verbesserung: Der Windows-Installer legt jetzt Registry-Einträge an, mit denen die Deinstallation über die Windows-Softwareverwaltung möglich wird. Bei einem Upgrade wird die vorher installierte Version jetzt automatisch deinstalliert, damit keine veralteten Dateien übrigbleiben. Weiterhin wird bei einem Downgrade eine Warnung angezeigt.

  • Verbesserung: Wenn jetzt eine Spielstand-Spin-Box angeklickt wird, dann wird der bisher eingegebene Text (also der aktuelle Spielstand) komplett markiert, so dass eine Eingabe den bisherigen Spielstand überschreibt (und man den alten nicht erst löschen muss).

  • Neu: Es kann jetzt eine Standardmarkierung („Automatische Markierung“) ausgewählt werden, mit der alle neuen Paare/Spieler nach dem Anmelden markiert werden. Standardmäßig ist keine Markierung, also „(unmarkiert)“ gesetzt.

  • Bugfix: Das Programm konnte zum Absturz gebracht werden, wenn man in der „Markierung“-Spalte auf der Paare- bzw. Spielerseite den Namen einer Markierung editiert hat. Die ganze Spalte sollte natürlich gar nicht erst editierbar sein, und das ist jetzt der Fall.

  • Neu: Es besteht jetzt die Möglichkeit, ein Anmeldungsnetzwerk aufzubauen. Ein Rechner fungiert dazu als Server, an dem sich mehrere Clients anmelden können. So können mehrere Rechner (eine Netzwerkverbindung natürlich vorausgesetzt) für die Anmeldung genutzt werden, und alle Änderungen an der Paar- bzw. Spielerliste werden immer automatisch an alle Rechner geschickt. Alle Beteiligten sehen immer den aktuellen Stand, und die Anmeldung mit mehreren Rechnern ist deutlich komfortabler möglich, als bisher.

  • Neu: Passend zum Anmeldungsnetzwerk gibt es jetzt auch die Möglichkeit, Ranglisten per Netzwerk zu vergleichen. Ein Rechner ist der Server, mehrere Clients können die Server-Rangliste anfragen. Ein Client vergleicht dann die Server-Rangliste mit seiner eigenen und zeigt etwaige Unterschiede an. Wenn eine Netzwerkverbindung zur Verfügung steht, dann können Eingabefehler (die in verschiedenen Ranglisten resultieren) so direkt angezeigt werden, ohne dass man Prüfsummen oder die ganze Rangliste abgleichen muss.

  • Bugfix: Wenn man ein Paar bzw. einen Spieler umbenennt oder löscht, dann wird ein evtl. angezeigtes Suchergebnis wieder korrekt wiederhergestellt und aktualisiert, anstatt die Suche zu beenden und wieder die komplette Liste anzuzeigen (war eine Regression aus der neuen Markierungsimplementierung).

  • Neu/Bugfix: Es gibt unter Windows jetzt einen „Kontexthilfe“-Menüeintrag, da Windows es nicht zulässt, das Kontexthilfe-Fragezeichen neben Minimier- und Maximier-Buttons in der Fenstertitelleiste anzuzeigen. Damit kann die Kontexthilfe jetzt auch unter Windows aufgerufen werden.

Release von Muckturnier 0.7.7 (16.11.2018)

  • Änderung: Es wird jetzt mindestens Qt 5.7 benötigt. Überladene Signale werden jetzt mit QOverload<T>::of verknüpft.

  • Änderung: Es gibt jetzt eine „SharedObjects“-Klasse, die die Instanziierung der Datenbank und aller geteilten Hilfsklassen übernimmt. Diese sind jetzt keine Unterklassen oder -funktionen der Datenbank oder anderer Hilfsklassen mehr, stattdessen gibt es jetzt eine sinnvollere Aufteilung.

  • Verbesserung/Bugfix: Für hohe Punktzahlen werden jetzt beim Punktestand-Dialog Scrollbars angezeigt, und der Dialog wird nicht mehr abgeschnitten.

  • Änderung: Die alte Dateierweiterung „.db“ wird bei der Dateiauswahl beim Öffnen einer Datenbank nicht mehr standardmäßig angezeigt. Solche Datenbanken können aber natürlich immer noch zum Öffnen ausgewählt werden, wenn man als Filter „Alle Dateien“ auswählt.

  • Dokumentation: Die Readme enthält jetzt auch „Tips aus der Praxis“, vor allem mit Vorgehensweisen für große Turniere, aber auch grundsätzlichen Hinweisen.

  • Verbesserung: Es wird auf der Anmeldeseite jetzt auch zum jeweiligen Paar-/Spielernamen gescrollt, wenn ein Paar/Spieler umbenannt oder markiert bzw. de-markiert wurde und sich dadurch die Position in der Liste verändert hat.

  • Änderung: Die Verarbeitung der angezeigten Zeichenketten überarbeitet. Jetzt wird die I18N-Infrastruktur von Qt genutzt, um z. B. Zeichenketten anzuzeigen, die sich für Singular und Plural unterscheiden.

  • Änderung: Die Implementierung der Markierungen wurde neu geschrieben. Jetzt können beliebig viele Markierungen mit beliebigen Namen und Farben angelegt werden. Jede Markierung kann jetzt entweder einen neuen Block der so markierten Namen in der Paar-/Spielerliste erzeugen, oder den jeweiligen Namen im vorherigen Block fortlaufend mit einsortiert darstellen. Die Reihenfolge der Anzeige kann frei gewählt werden. Das für die neuen Markierungen nötige Update der Datenbankstruktur wird beim Öffnen einer älteren Datenbank wie gewohnt angeboten.

  • Verbesserung: Wenn aufgrund der Änderung von Daten die Anzeige der Anmelde- und Ergebnisse-Seiten aufgefrischt werden, dann wird jetzt nur noch das geändert, was wirklich sein muss. Dass z. B. auf der Ergebnisse-Seite in diesem Fall die komplette Eingabemaske gelöscht und neu generiert wurde, war noch ein Überbleibsel aus PHP-Zeiten (da musste man ja immer alles neu erzeugen).

  • Verbesserung: Wenn ein Paar/Spieler jetzt markiert wird, oder eine Markierung entfernt wird, dann wird (sofern sich dadurch die Position in der Liste ändert) in der Paar-/Spielerliste jetzt zum entsprechenden Namen gescrollt, damit er hinterher sichtbar ist.

  • Neu/Verbesserung: Es gibt jetzt einen eigenen Dialog für den Import von Paar- bzw- Spielerlisten. Hier wird eine Vorschau des zu importierenden Datensatzes vor dem eigentlichen Import angezeigt. Etwaige Duplikate werden gesondert gelistet und können vom Import ausgeschlossen bzw. als potenzielles Duplikat markiert werden.

  • Neu: Der Turnierdatenbank-Dateityp „.mtdb“ wird jetzt mit dem Muckturnier-Programm verknüpft. Damit kann eine Turnierdatenbank z. B. per (Doppel-)Klick aus einem Dateimanager heraus geöffnet werden. Unter Linux wird dafür jetzt eine „Freedesktop Shared Mime Info“-XML-Datei installiert, unter Windows legt der Installer die entsprechenden Registry-Einträge an.

  • Bugfix: Beim Öffnen einer Datenbank werden jetzt – für den Fall, dass vorher eine andere Datenbank geöffnet war – potenziell eingegebene Suchbegriffe zurückgesetzt.

  • Bugfix/Verbesserung: Wenn „Tischnummer bzw. Paare automatisch auswählen“ aktiviert wird, dann werden jetzt – sofern möglich – direkt danach die passenden Paare für den aktuell ausgewählten Tisch gesetzt.

  • Neu: Für die Prüfsummen der Paar- bzw. Spieler- und Rangliste gibt es jetzt einen eigenen Dialog. Dort können jetzt auch Prüfsummen für Teile der Rangliste berechnet werden. Damit sollte der Abgleich von an mehreren Rechnern eingegebenen Spielständen deutlich schneller möglich sein.

  • Bugfix: Die Anzeigeoptionen („Gegenerische Tore berücksichtigen“ etc.) werden jetzt wieder korrekt gespeichert (behebt eine Regression, die durch „Datenbank-Checks beim Öffnen einer Datei überarbeitet und zentralisiert“ entstanden ist).

  • Neu/Verbesserung: Die Combo-Boxen zur Auswahl der Paare bzw. Spieler auf der Ergebnisse-Seite können jetzt genauso durchsucht werden wie die Paar- und Rangliste und die Rundenergebnisse. Das sollte bei der Eingabe der 1. Runde (oder aller Runden wenn ohne automatische Paarauswahl gespielt wird) – vor allem bei vielen Paaren/Spielern – eine erheblich schnellere Eingabe ermöglichen.

  • Bugfix: Beim Editieren (Löschen und neu Eingeben) von Spielständen werden bei als abgebrochen eingegebenen Bobbeln die gespeicherten Punktwerte jetzt korrekt voreingestellt und der jeweilige Bobbl auch als abgebrochen markiert.

  • Änderung: Die Eingabe von abgebrochenen Bobbeln überarbeitet: Es gibt jetzt keine Checkbox für die ganze Runde mehr, die diese als abgebrochen markiert und pro Bobbl den „Abgebrochen“-Knopf einblendet. Der ist jetzt stattdessen immer sichtbar und markiert nicht nur den jeweiligen, sondern auch alle folgenden Bobbl als abgebrochen. Die Spielstandzettel kommen sowieso nicht in der richtigen Reihenfolge, so dass man das eh für jeden einzeln einstellen muss.

  • Verbesserung: Der Spielstand-Eingabedialog kann jetzt auch von den Spielstand-Eingabefeldern aus mittels eines Rechtsklicks aufgerufen werden (nicht mehr nur von den Bobbl-Radio-Knöpfen aus). Der Aufruf per Doppelklick auf einen Bobbl-Radio-Knopf wurde entfernt, damit die Eingabe einheitlich funktioniert (außerdem ist ein Rechtsklick eh komfortabler als ein Doppelklick).

  • Neu: Bei der Spielstandeingabe wird jetzt angezeigt, wie viele Ergebnisse (also Tische) bereits eingegeben wurden, und wieviele noch fehlen.

  • Verbesserung: Bei der Anmeldung neuer Paare/Spieler und beim Umbenennen wird jetzt die neue Suchfunktion benutzt, um Verwechslungen oder auch versehentliche doppelte Einträge zu verhindern. Ist z. B. ein Spieler namens „René“ angemeldet, und es soll ein anderer zu „Rene“ umbenannt werden, oder es bereits ein Paar namens „Meier Bernd / Müller Peter“ gibt, und man will „Peter Müller / Bernd Meier“ anmelden, wird eine Warnung angezeigt, dass der Name nicht eindeutig ist bzw. das Paar scheinbar bereits angemeldet ist.

  • Verbesserung: Suchfunktion weiter verbessert: Die Reihenfolge der eingegeben Wörter spielt jetzt keine Rolle mehr. Wenn z. B. nach dem Paar „Meier Bernd / Müller Peter“ gesucht wird, kann man es mit der Suche nach „Peter Müller“ genauso finden, wie wenn nach „Müller Peter“ gesucht wird. Die Suche nach „Peter Bernd“ oder „Müller Meier“ führt nun auch zum gesuchten Paar.

  • Verbesserung: Beim Im- bzw. Exportieren von Daten wird jetzt als Startpunkt der Ordner geöffnet, in dem auch die Datenbank liegt (anstatt immer den Standard-„Eigene Dateien“-Ordner auszuwählen). Ist eine Datenbank geöffnet und man öffnet eine andere, wird ebenfalls der Order der letzten offenen Datenbank als Startordner gesetzt.

Release von Muckturnier 0.7.6 (27.07.2018)

  • Neu: Eine Funktion zum automatischen Erstellen eines Datenbankbackups hinzugefügt. Der „Datenbank zurücksetzen“-Dialog bietet jetzt auch ein Backup vor dem Zurücksetzen an. Weiterhin können über diese Funktion erstellte Backups jetzt auch automatisch rückgesichert werden: Der neue Dialog „Extras“ → „Backup wiederherstellen“ zeigt eine Liste aller verfügbaren Backups.

  • Verbesserung: Die Suchfunktion behandelt jetzt diakritische Zeichen und Umlaute gesondert. Wenn man z. B. einen Namen wie „André Müller“ angemeldet hat, bekommt man das passende Ergebnis jetzt auch, wenn man z. B. nach „andre mueller“ sucht.

  • Verbesserung/Bugfix: Datenbank-Checks beim Öffnen einer Datei überarbeitet und zentralisiert bzw. abstrahiert (wird jetzt z. B. auch beim Rücksichern eines Backups benutzt). Es sollten jetzt keine Schreibversuche in nicht benutzbare Dateien mehr unternommen werden und entsprechend auch keine merkwürdigen Fehlermeldungen bei dem Versuch, eine solche Datei zu öffnen, mehr erscheinen.

  • Neu: Logo der Homepage hinzugefügt und die Startansicht sowie das „Über“-Fenster überarbeitet.

  • Änderung: Für die Anzeige der Lizenz im Windows-Installer wird jetzt eine Schriftart mit festen Zeichenbreiten benutzt (damit der mit Leerzeichen „formatierte“ GPL-Text nicht mehr so komisch aussieht).

  • Bugfix: Ein etwaiges Suchergebnis auf der Paare-/Spielerseite wird jetzt korrekt aktualisiert, wenn Markierungen geändert und/oder Paare/Spieler umbenannt oder gelöscht werden.

  • Verbesserung/Bugfix: Export überarbeitet: Allgemeine Daten besser sortiert, fehlende Punkte pro Bobbl und Bobbl pro Runde hinzugefügt.

  • Bugfix: Markup-Fehler im HTML-Export korrigiert.

  • Änderung: Links auf die neue Homepage http://muckturnier.org/ aktualisiert.

  • Änderung: Alte ChangeLog-Einträge ins neue Format übertragen.

Release von Muckturnier 0.7.5 (15.06.2018)

  • Verbesserung: Der „Turnierinformationen“-Dialog enthält jetzt Prüfsummen für die Paar- bzw. Spielerliste und die aktuelle Rangliste, damit parallel an mehreren Rechnern eingegebene Ergebnisse schnell und einfach daraufhin geprüft werden können, dass alle Eingaben identisch waren.

  • Änderung: Der Export von Turnierdaten als HTML wird jetzt als HTML5 und nicht mehr als XHTML 1.1 strict ausgegeben.

  • Verbesserung: Wenn mindestens eine Stoppuhr läuft, dann wird jetzt vor dem Schließen des Programms darauf hingewiesen und gefragt, ob es trotzdem beendet werden soll (und alle Stoppuhren damit ebenfalls geschlossen werden sollen).

  • Verbesserung: Es werden jetzt alle SQL-Querys auf fehler beim Ausführen überprüft (was an sich nicht vorkommen sollte, nur, wenn z. B. die gerade geöffnete Datenbank gelöscht wird o. Ä.). Bestehende Fehler wurden behoben (z. B. der Versuch, Optionen in einer Datenbank ohne Schreibrechte zu speichern oder fehlgeschlagene Querys beim Überschreiben einer offenen Datenbank mit einer neuen).

  • Verbesserung: Beim Anlegen oder Öffnen einer Datenbank wird jetzt eine Lock-Datei angelegt. So kann vermieden werden, dass versehentlich mehrere Instanzen von Muckturnier auf die selbe Datenbank zugreifen und so Inkonsistenzen entstehen.

  • Verbesserung: Es können jetzt auf der Paare- bzw. Spielerseite mehrere oder alle Paare bzw. Spieler gleichzeitig gelöscht werden (alle, alle markierten oder alle ohne Markierung).

  • Verbesserung: Die Optionen „Keine Tischnummern“, „Paare automatisch auswählen“ und „Gegnerische Tore berücksichtigen“ werden jetzt in der Datenbank gespeichert und beim Öffnen passend gesetzt.

  • Neu: Falls ohne Tischnummern gespielt wird, können diese jetzt auch ausgeblendet werden. Die Rundenergebnisse werden dann in der Reihenfolge der Eingabe angezeigt (intern werden die Tischnummern benötigt und einfach automatisch hochgezählt).

  • Bugfix: Auf der Paar-/Spieler- und der Ergebnisseite werden jetzt auch Namen, die mit Umlauten oder Buchstaben mit Akzenten etc. beginnen, korrekt alphabetisch sortiert (anstatt der Liste hinten angestellt zu werden).

  • Verbesserung: Es können jetzt auch schreibgeschützte Turnierdatenbanken (natürlich nur zum Betrachten) geöffnet werden.

  • Allgemein: Code generell durchgesehen und überarbeitet:

    • Hoffentlich werden, via „-Wall -Wextra -pedantic“, jetzt alle Compilerwarnungen angezeigt.

    • In Funktionsaufrufen werden jetzt überall da, wo es sinnvoll und möglich ist, const references beim Aufruf verwendet.

    • Q_OBJECT-Makros entfernt, wo sie nicht gebraucht werden.

    • Klassen zu sinnvolleren Namen umbenannt (AboutWindow → AboutDialog, ExportDialog → ExportTournamentDialog, GridDelegate → TableDelegate, TournamentInfo → TournamentInfoDialog).

    • Funktionen, die virtuelle, geschützte Funktionen überschreiben, sind jetzt auch als solche deklariert (via „virtual“ und „override“).

    • SQL-Querys und Verarbeitung der Daten überarbeitet und optimiert.

  • Neu: Eine „Dialog“-Basisklasse eingeführt, von der sich jetzt alle Dialoge ableiten. Das führt zu einem einheitlicheren Erscheinungsbild und weniger redundatem weil doppelt geschriebenen Code.

  • Bugfix: Beim Zurücksetzen der Datenbank werden die Menüeinträge zum Im- bzw. Export der Paar- bzw. Spielerliste und dem Datenexport jetzt korrekt (de)aktiviert.

  • Verbesserung: Die Stoppuhr kann jetzt (pro Instanz unabhängig voneinander) einen optionalen Titel anzeigen.

  • Änderung: Der Export von Paar- bzw. Spielerlisten hat jetzt einen eigenen kleinen Dialog, wo man auswählen kann, ob die neuen Markierungen mit exportiert werden sollen, oder nicht. Beim Import wird ebenfalls gefragt, ob die Markierungen beachtet werden sollen.

  • Neu: Es können jetzt auf der Paar- bzw. Spielerliste Markierungen gesetzt werden, etwa zum Kennzeichnen von vorangemeldeten, aber noch nicht erschienenen Paaren bzw. Spielern.

  • Bugfix: Auch beim Editieren von Paar- bzw. Spielernamen werden jetzt überschüssige Leerzeichen vor dem Speichern entfernt.

  • Verbesserung: Bei der Eingabe von Spielständen können die Punkte jetzt „zirkulär“ eingegeben werden, d. h. wenn man bei 0 Punkten anfängt und das Mausrad nach hinten dreht, oder die Pfeiltaste nach unten drückt, dann springt der Spielstand auf das Maxium (z. B. 20). Damit braucht man weniger Bewegungen bzw. Tastaturanschläge für die Eingabe hoher Punktezahlen. Weiterhin kann durch einen Doppel- oder Rechtsklick auf den Auswahl-Bobbl beim Eingeben der Spielstände ein Spielstand jetzt auch mit einem Klick über einen Dialog eingegeben werden – ganze ohne das Mausrad oder die Tastatur zu verwenden.

  • Bugfix: Mehrfach vergebene Ranglistenplätze werden jetzt korrekt angezeigt (nicht mehr so oft, wie es sie gibt, sondern nur noch ein Mal).

Release von Muckturnier 0.7.4 (02.01.2018)

  • Änderung: Strengere Buildsystem-Vorgaben: - Für Qt: "-DNO_URL_CAST_FROM_STRING -DNO_CAST_FROM_BYTEARRAY -DQT_DEPRECATED_WARNINGS" - Für den C++-Compiler "-Wall"

    Alle als veraltet markierten Codeteile aktualisiert und Compilerwarnungen behoben.

  • Neu: Es können jetzt auch Paar- bzw. Spielerlisten importiert werden, und zwar aus einer UTF-8- kodierten Textdatei mit je einem Paar- bzw. Spielernamen pro Zeile.

  • Änderung: Von Anfang an wurde der Terminus „Game“ anstatt „Booger“ (für Variablen, Klassennamen etc.) benutzt. Es dreht sich aber immer um Bobbl, weil ein Spiel innerhalb eines Bobbels gespielt wird, und dieser aus mehreren Spielen besteht. Das ist nun korrigiert. Hierfür nötig war ein Update der Datenbankversion (auf Version 5). Beim Laden einer älteren Datenbank wird ein Update angeboten.

  • Bugfix: Update von Datenbankversion 3 auf 4 repariert: Es wurden alle Turniere wie Einzelspieler- Turniere behandelt. Das hatte keine sichtbaren Folgen, aber in der Datenbank wurden abwechselnd die Spielernummer 1 und 2 anstatt immer 1 gesetzt.

  • Änderung: Der „Einstellungen“-Dialog wurde in einen „Neues Turnier starten“- und einen „Turnierinformationen“-Dialog aufgeteilt. Der bisherige Dialog war noch ein Überbleibsel aus den Zeiten, in denen Muckturnier noch eine Webanwendung war. In Version 0.7.2 wurde die ursprüngliche „Einstellungen“-Seite zunächst einfach nur in einen Dialog verschoben, aber nicht verändert.

  • Verbesserung: Wenn es mehrfach vergebene Ranglistenplätze gibt, dann werden sie auf der Ranglistenseite jetzt aufgelistet.

  • Verbesserung: Das Datum der Readme-Datei wird jetzt automatisch vom Build-System entsprechend der letzten Dateiänderung gesetzt.

  • Neu: Es können jetzt auch Verlaufs-Ranglisten für bereits abgeschlossene Runden angezeigt werden.

  • Bugfix: Potenzielle Probleme beim CMake-Build (Generieren der Versionsnummer) behoben. Hätte nicht funktioniert, wenn das Arbeitsverzeichnis Leerzeichen enthält.

Release von Muckturnier 0.7.3 (06.09.2017)

  • Neu: Auf der Ergebnisse-Seite können jetzt Paar 1 und Paar 2 per Kontextmenü vertauscht werden, ohne dass der Spielstand „richtig“ editiert werden muss.

  • Verbesserung: SQL-Querys und die nachgeschaltete Datenverarbeitung überarbeitet.

  • Bugfix: Designschwäche im Datenbanklayout beseitigt: Bei einem Turnier mit einzelnen Spielern war bisher die Spielernummer innerhalb eines Paars nicht definiert. Theoretisch hätte also aus dem Paar "Spieler 1 / Spieler 2" beim Anzeigen bzw. Ändern "Spieler 2 / Spieler 1" werden können. Hierfür war ein Update der Datenbankversion (auf Version 4) nötig. Beim Laden einer Version-3- Datenbank wird ein Update angeboten.

  • Neu: Die Spieler- bzw. Paarliste kann jetzt exportiert werden. Das ist z. B. nützlich, wenn man die Datenbank im Vorfeld mit Voranmeldungen füllt und dann eine Liste zum Abhaken erstellen will.

  • Bugfix: Die Export- und Einstellungen-Menüeinträge werden jetzt beim Schließen einer Datenbank deaktiviert.

  • Bugfix: Es sollten jetzt alle Dialoge und Menüeinträge übersetzt (also auf deutsch) angezeigt werden (sofern bei einer dynamisch gelinkten Version die Qt-Übersetzungen vorliegen. Das statisch gelinkte Windows-Build bringt die Übersetzungen als Resource mit).

  • Änderung: GUI allgemein durchgesehen und überarbeitet (mehr Platz für das Wichtige, Tippfehler, Gitternetzlinien für die Listen zwecks besserer Sichtbarkeit etc.).

  • Neu: Die Spielerliste, die Spielergebnisse und die Rangliste können jetzt durchsucht werden. Es werden dann nur die Treffer angezeigt, um z. B. schnell ein Spiel oder einen Namen zum Korrigieren oder einen Ranglistenplatz zu finden.

  • Neu: Für die Rangliste können jetzt auch die gegnerischen geschossenen Tore (also die Punkte, die die Gegner in gewonnenen Bobbeln erreicht haben) herangezogen werden – je weniger, desto besser.

Release von Muckturnier 0.7.2 (06.08.2017)

  • Neu: Runden können jetzt abgebrochen werden. Bei einem abgebrochenen Bobbl können zwei Spielstände eingegeben werden, die dann beide als geschossene Tore zählen.

  • Verbesserung: Besserer Workflow bei der Eingabe eines verlorenen Bobbls mit dem Mausrad: Nach der Auswahl des Bobbls kann der Spielstand jetzt auch dann gesetzt werden, wenn sich der Mauszeiger über dem Bobbl-Radiobutton befindet.

  • Bugfix: Wenn „Tischnummer bzw. Paare automatisch auswählen“ bei der Ergebniseingabe abgewählt wird, dann bleibt das jetzt auch nach dem Speichern eines Spielstandes so.

  • Bugfix: Wenn bei der Eingabe von Spielständen von der Auslosung abgewichen wurde, konnte es passieren, dass per automatischer Auswahl kein Tisch ausgewählt wurde und dann die Tischnummer 0 gespeichert wurde. Das ist jetzt behoben.

  • Neu: Passend zu der Möglichkeit, eine Runde abzubrechen, bringt Muckturnier jetzt auch eine Stoppuhr mit. Diese kann z. B. groß gezogen und per Beamer angezeigt werden.

  • Änderung: Es gibt jetzt ein neues GUI, das sich nicht mehr an der Webseitenoptik der ersten Versionen orientiert:

    • Die Einstellungen sind jetzt in einem extra Dialog untergebracht.

    • Die Spieler- Ergebnisse- und Rangliste-Seiten können jetzt nicht mehr nur als Tabs, sondern auch neben- bzw. übereinander angeordnet oder als extra Fenster angezeigt werden (so kann z. B. die Rangliste live per Beamer angezeigt werden).

    • Man wird jetzt von Muckturnier mit einem Splashscreen begrüßt, der das Starten und Öffnen eines Turniers mit je einem großen Knopf ermöglicht.

Release von Muckturnier 0.7.1.2 (15.04.2017)

  • Verbesserung: Schöneres Layout und besserer Text für die "Einstellungen"-Seite.

  • Neu: Änderungen am Datenbanklayout werden jetzt in der Datei "DbLayout" dokumentiert.

  • Bugfix: Paar- bzw. Spielernamen werden jetzt – unabhängig von Groß- und Kleinschreibung – auf der Ergebnisseite richtig alphabetisch sortiert.

Release von Muckturnier 0.7.1.1 (25.02.2017)

  • Bugfix: Der Titel des Kontextmenüs auf der Spieler-Seite wird jetzt nicht mehr abgeschnitten.

Release von Muckturnier 0.7.1 (05.02.2017)

  • Bugfix: Die beim Export bei „Datenbank erstellt mit“ und „Protokoll erstellt mit“ angezeigten Versionen sind jetzt nicht mehr vertauscht.

  • Verbesserung: Bei der Eingabe der Spielstände kann jetzt ein Spielstand nicht nur gelöscht, sondern auch korrigiert werden: Der bestehende Spielstand wird gelöscht, aber die bisher gespeicherten Daten werden als Auswahl gesetzt, und müssen somit nicht mehr manuell ausgewählt werden.

  • Verbesserung: Die Spieler/Paare-Liste hat jetzt ein schöneres Kontextmenü, mit einem „Name(n) ändern“-Eintrag als Alternative zum Editieren per Doppelklick.

  • Verbesserung: Es wird jetzt auch bei der Eingabe der Spieler bzw. Paare so gescrollt, dass der eingegebene Name immer sichtbar ist.

  • Änderung: Die Dateierweiterung für Muckturnier-Datenbanken heißt jetzt „.mtdb“. Diese Erweiterung wird laut der Wikipedia-Liste noch von keinem Programm genutzt (Stand 17.01.2017), und ist nicht so aussagelos wie „.db“.

  • Verbesserung: Es gibt jetzt einen Dialog für Datenexport. Man kann jetzt auswählen, welche Datensätze exportiert werden sollen, und wie formatiert werden soll. Außerdem können jetzt CSV-Dateien erzeugt werden, die z. B. in einem Tabellenkalkulationsprogramm weiterverarbeitet werden können.

Release von Muckturnier 0.7 (09.01.2017)

  • Änderung: Die Codebasis wurde auf C++ portiert. Damit sind jetzt native Windows-Builds möglich.

  • Bugfix: Die seit Qt 5.6 überall automatisch eingefügten Tastaturshortcuts werden nicht mehr als „&“ im Titel angezeigt.

  • Bugfix: Wenn man bei automatischer Tischauswahl jetzt ein „Paar 1“ als „Paar 2“ (oder umgekehrt) auswählt, kommt die korrekte Warnung.

  • Bugfix: Wenn eine neu angelegte aber unveränderte oder zurückgesetzte Datenbank geöffnet wird, dann können die Einstellungen noch verändert werden, wenn noch keine Paare oder Spieler angemeldet sind.

  • Verbesserung: Der Bereich, in dem auf der „Ergebnisse eintragen“-Seite die Spiele angezeigt werden, wird jetzt so angepasst, dass man nur dann Scrollbars sieht, wenn es nicht anders geht.

  • Verbesserung: Ein Spielstand kann jetzt auch gespeichert werden, wenn in einem der beiden Eingabefelder im letzten Spiel die Return- bzw. Enter-Taste gedrückt wird (ja, das sind zwei verschiedene: „Enter“ ist normalerweise im Nummernblock, während „Return“ die normalerweise als „Enter“ bekannte Taste ist).

  • Verbesserung: Beim Erstellen des Protokolls wird jetzt der Turnierdatenbank-Dateiname als Titel gesetzt.

  • Verbesserung: Es wird jetzt dafür gesorgt, dass bei der Ergebnisübersicht automatisch so gescrollt wird, dass der gerade eingegebene Spielstand sichtbar ist.

Release von muckturnier 0.6.1 (01.03.2015)

  • Verbesserung: Es wird jetzt eine dynamische Versionsnummer generiert, falls eine git-Version benutzt wird. Ansonsten wird automatisch die Release-versionsnummer gesetzt.

  • Bugfix: Die Spielstand-Seite wird jetzt deaktiviert, wenn eine Datenbank ohne Spielstände geladen wird.

  • Verbesserung: Beim Neuanlegen bzw. Laden einer Datenbank wird jetzt das Home-Verzeichnis bzw. das "Eigene-Dateien"-Verzeichnis des Users als Startpunkt gesetzt.

  • Generell: Tippfehler korrigiert, Dokumentation korrigiert, ChangeLog ab jetzt in einem vernünftigeren Format (Update 22.06.2018: Die alten Einträge ins neue Format konvertiert).

Release von muckturnier 0.5.2 (17.10.2014)

  • Kleinigkeiten bereinigt.

  • Noch ein Release, bevor der Qt-5-Port git master wird :-)

Release von muckturnier 0.6 (17.10.2014)

  • Qt-5-Port von muckturnier.

Release von muckturnier 0.5.1 (26.09.2014)

  • Kleinigkeiten bereinigt (Tippfehler korrigiert, HTML-Journal verschönert, Code aufgeräumt etc.).

  • Die Spalte "pairs" (ein beim letzten Aufräumen der Datenbankinternas übersehenes Relikt aus Zeiten, als muckturnier nur mit Paaren umgehen konnte) in der Datenbank heißt jetzt – sinnvoller – "players". Die "pair"-Spalten heißen jetzt "pair_or_players".

  • Es kann jetzt eine zu ladende Datenbank als Kommandozeilenparameter angegeben werden, damit z. B. ein "Öffnen mit …" in einem Dateimanager mit muckturnier zum erwarteten Ergebnis führt.

Release von muckturnier 0.5 (03.08.2014)

  • muckturnier ist jetzt groß geworden: es wurde komplett neu geschrieben, und zwar in Python. Es gibt jetzt eine „richtige“ graphische Oberfläche, die in Qt implementiert ist (endlich!). Das Programm ist so (vorausgesetzt, dass Python, Qt 4 und PyQt4 installiert sind) „einfach so“ sowohl unter Linux, als auch unter Windows lauffähig; vermutlich auch unter Mac OS X.

  • Der Funktionsumfang ist nach wie vor der selbe, allerdings nutzt muckturnier jetzt die Möglichkeiten, die man mit einem „richtigen“ GUI hat, so dass jetzt vieles schöner implementiert ist.

Release von muckturnier 0.4.1 (26.01.2014)

  • Die Version von muckturnier, die die Datenbank erstellt, wird jetzt mit in der Datenbank gespeichert. Außerdem wurde eine Datenbankversionsnummer eingeführt, damit man später mit etwaigen Änderungen des Datenbanklayouts einfacher umgehen kann.

  • Verschiedene Datenbankchecks hinzugefügt, insbesondere eine Prüfung, ob die Datenbank denn überhaupt eine SQLite-3-Datenbank ist.

  • Diverse HTML-Fehler behoben und das GUI stellenweise überarbeitet.

Release von muckturnier 0.4 (19.01.2014)

  • Es können jetzt beliebig viele Bobbl pro Runde gespielt werden.

  • Die Turniereinstellungen enthalten jetzt auch Spin-Boxen.

Release von muckturnier 0.3.2 (04.01.2014)

  • muckturnier.bat sollte jetzt auch systemweite PHP-Installationen unterstützen.

  • Dokumentation ergänzt: Damit PHP unter Windows läuft, muss ein „Microsoft Visual C++ Redistributable Package“ installiert sein. Außerdem ist PHP 5.4 die letzte Version, die noch unter Windows XP bzw. 2003 läuft.

Release von muckturnier 0.3.1 (02.03.2013)

  • Die Eingabefelder im Spielergebnisse-Dialog sind jetzt Spin-Boxen, die mit Mausklicks oder dem Mausrad bedient werden können. Vielen Dank an Stephen Morley (http://code.stephenmorley.org/) für die Implementierung!

  • Fehlerhafte include-Statements korrigiert

  • Problem mit POST-Targets unter Windows behoben

  • date.timezone im Windows-Startscript gesetzt, damit beim Protokoll keine Warnung angezeigt wird

  • GUI aufpoliert

Release von muckturnier 0.3 (28.10.2012)

  • Es können jetzt auch Spiele mit pro Runde ausgelosten Paaren eingegeben werden, bzw. kann von der Auslosung abgewichen werden.

  • Eingabemaske für Einzelspieler hinzugefügt bzw. angepasst.

  • Einstellungen können jetzt graphisch vorgenommen werden.

Release von muckturnier 0.2 (21.03.2012)

  • Es muss mindestens PHP 5.4.0 verwendet werden.

  • PHP 5.4.0 bringt den PHP Development Server als eingebauten HTTP-Server mit. Somit ist nur noch PHP selbst nötig, um muckturnier auszuführen – man muss keinen extra Webserver mehr aufsetzen.

  • Das Speicherbackend auf die neue SQLite3-Klasse von PHP 5.4.0 angepasst.

  • Startscripts für Linux und Windows geschrieben, die den Server starten.

Release von muckturnier 0.1.1 (05.03.2012)

  • Statt der Druckversionen der Rangliste und der Rundenübersicht ein Protokoll mit individualisierbarem Titel hinzugefügt, das beide Listen enthält. Die Rundenübersicht ist im Prinzip hinfällig, da die Runden sowieso bei der Eingabe der Ergebnisse eingesehen werden können.

  • Die HTML-Ausgabe aufgeräumt. Die Listen enthalten jetzt nur noch das, was sie tatsächlich brauchen (das Protokoll hat keine ID-Tags mehr etc.).

  • Probleme mit der HTML-Ausgabe und JavaScript beseitigt. Alle generierten Seiten sollten jetzt W3C-konformes XHMTL 1.1 sein, insbesondere das Protokoll.